tu-graz

TU Graz

BRITE-AUSTRIA/ TUGSAT-1
Der österreichische Satellit

Am 25. Februar 2013 wurde mit BRITE-Austria/ TUGSAT-1 der erste österreichische Satellit, der an der TU Graz entstanden ist, erfolgreich mit der indischen Trägerrakete PSLV-C20 in eine sonnensynchrone Umlaufbahn gebracht. BRITE steht für BRIght Target Explorer und hat die wissenschaftliche Zielsetzung, die Helligkeitsschwankungen massenreicher, heller Sterne mit Hilfe photometrischer Methoden zu messen. Astronomen erwarten sich aus den Messdaten ein besseres Verständnis über das Entstehen unseres Universums. Der Nanosatellit hat eine Größe von 20x20x20 cm und eine Masse von knapp 7 kg. Als wissenschaftliche Nutzlast trägt er ein 17 cm langes Teleskop mit 5 cm Linsendurchmesser und einem präzisen CCD-Sensor. Drei nahezu idente Computer für die Überwachung des Satelliten, Lageregelung und Instrumentensteuerung sind an Bord. Der Satellit wird von der Bodenstation in Graz aus kontrollliert Der Satellit hat mittlerweile die Erde mehr als 13.000mal umrundet und dabei 590 Millionen Kilometer zurück gelegt. Die Sternenfelder Orion, Centaurus, Vela/Puppis, Cygnus, Scorpius wurden bisher erfolgreich beobachtet. Derzeit sammelt TUGSAT-1 Daten über das Sternenfeld Cassiopeia.Der Satellit wird von der Bodenstation in Graz täglich kontrolliert.

KONTAKT:
INSTITUT FÜR KOMMUNIKATIONSNETZE UND SATELLITENKOMMUNIKATION
ADRESSE: Inffeldgasse 12/ I, 8010 Graz
TELEFON: + 43 (0) 316 873-7441
FAX: + 43 (0) 316 873-7941
WEB: www.tugsat.at

http://www.tugraz.at/